Dachleiter aus Holz

Diese Dachauflegeleitern bestehen entweder vollständig aus Holz oder aus einer Kombination von Aluminium und Holz. Im Falle der Materialkombination bestehen die Leitersprossen aus Aluminium.

Die Norm DIN 4567-4 ist anwendbar für Dachauflegeleitern als „Leitern für den besonderen beruflichen Gebrauch“. Im vierten Teil der Norm geht es speziell um Dachauflegeleitern aus Holz oder Aluminium, häufig Dachdeckerleitern oder Kaminkehrerleitern genannt.
 
Als Dachauflegeleitern gelten alle Leitern, die temporär zum Einsatz kommen und nicht fest mit dem Dach verbunden sind. Statt einer festen Fixierung am Dach werden diese Leitern per Firstbügel gesichert. 

WICHTIGE HINWEISE : In Deutschland sind Dachdecker-Auflegeleitern für die am Arbeitsplatz gegebenen Bedingungen gemäß Betriebssicherheitsverordnung geeignet, wenn der Sprossenabstand von Achse zu Achse gemessen 280 mm beträgt (250 bis 300mm erlaubt).
Sprossenabstand 330, 370 und 390mm sind in Deutschland nicht erlaubt und deswegen nicht lieferbar. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis.

Dachauflegeleitern sind aus dem Anwendungsbereich der DIN EN 131-1 ausgenommen, da es sich um „Leitern für den besonderen beruflichen Gebrauch“ handelt.

0308435.7 Deutsches und Französisches Gebrauchsmuster. Sprossen aus halbrundem Alu-Profil, welche bei jeder Dachneigung optimale Sicherheit gewährleisten. Holme aus Nadelholz, oben angeschrägt. Holmen/Sprossen-Verbindung verschraubt. Mit Alu-Band-Einlage für hohe Bruchsicherheit. Bei Defekt Holme und Sprossen auswechselbar.

Mit einer Dachleiter aus Holz profitieren Sie von einer Flexibilität, die sich optimal an die Dachziegel anpasst. Da die Leiter zusammengebaut werden kann, lässt sie sich leicht zum Einsatzort transportieren und im Inneren eines Fahrzeugs aufbewahren.

Deutsches (202 05 288.5) und Französisches (2838158) Gebrauchsmuster. Sprossen aus Buche, gerade und hohe Form, Holme aus Nadelholz, oben angeschrägt. Holm/Sprossen-Verbindung verschraubt. Mit Alu-Band-Einlage für hohe Bruchsicherheit. Bei Defekt Holme und Sprossen auswechselbar.

In Deutschland sind Dachdecker-Auflegeleitern für die am Arbeitsplatz gegebenen Bedingungen gemäß Betriebssicherheitsverordnung z. B. geeignet, wenn der Sprossenabstand 280 mm (von Achse zu Achse gemessen) beträgt (250 bis 300mm erlaubt).

Warum sind unsere Dachleitern meistens mehrteilig?
Die Weiterentwicklung der mehrteiligen Dachauflegeleiter bietet folgende Vorteile:
- Geringer Platzbedarf bei Lagerung und Transport
- Deutlich handlicher und einfacher im täglichen Einsatz auf der Baustelle
- Die steckbare Dachauflegeleiter ermöglicht Ihnen einen variablen Einsatz, indem Sie die verschiedenen Leiterelemente zu unterschiedlichen Längen zusammen stecken können.
Deutsches und französisches Gebrauchsmuster.

schnelles Angebot schnelles Angebot kostenlos und personalisiert für Profis
Copyright Matisere - Leiter Experten - 2024